Jessica
27.11.23

BÖTM-barcamp Nachhaltigkeit

Zusammen kommen, austauschen und diskutieren: Mitte November war Jessy aus unserem PIZ-Team beim BÖTM-barcamp zum Thema Nachhaltigkeit in Niederösterreich zu Gast. Es war ein sehr interessantes und inspirierendes Treffen. Dieser Blogartikel berichtet darüber, wie offen über Problemstellungen, Ideen und Lösungsansätze aus diversen Bundesländern diskutiert wurde und wie sich jede:r einzelne einbringen konnte. Danke an den BÖTM - Bund Österreichischer Tourismusmanager für die Organisation dieses genialen Events und für den Input all der anderen #nachhaltigkeitsmanager:innen, die aus den verschiedensten Tourismusregionen Österreichs dabei waren!

Als Teil des PIZ-Teams war ich vergangene Woche beim 🌿 BÖTM-barcamp zum Thema Nachhaltigkeit #bötmnh in Niederösterreich zu Gast - einem sehr interessanten und super inspirierenden Treffen. Es wurde offen über Problemstellungen, Ideen und Lösungsansätze in Bezug auf nachhaltige Konzepte im Tourismus diskutiert. Jede:r konnte sich einbringen und Erfahrungen weitergeben, so kamen Themen aus den verschiedensten Bundesländern auf den Tisch und auch ich hatte die Chance Themen aus dem Montafon zu teilen. Für uns als PIZ sind solche Möglichkeiten des Austausches enorm wichtig, denn nur Zusammenarbeit kann uns voran bringen. Wir sollten immer gemeinsam versuchen den Tourismus in Österreich und darüber hinaus in wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Weise zukunftsfähig zu gestalten! Also gerne mehr von solchen Formaten!

Doch nun zu ein paar Einzelheiten: 
Das BÖTM-barcamp Nachhaltigkeit fand Mitte November 2023 im Wildkräuterhotel Steinschalerhof (Pielachtal, NÖ) erstmalig statt. Bei diesem Format dreht sich alles um Wissenstransfer und Austausch zwischen verschiedenen Tourismusregionen. Es ist eins der neuen Wissensformate des BÖTM (Bund Österreichischer Tourismusmanager). Ganz im Sinne eines barcamps, wurde zwar ein aktuelles Thema vorgegeben, wir Teilnehmer:innen entschieden dann jedoch selbst, in welchen Detailbereichen wir uns weiter Wissen aneignen und uns austauschen wollen. Auch das Programm und die Inhalte der Vorträge, wurden erst zu Beginn des Treffens gemeinsam definiert. Somit ist diese Art des Zusammenkommens, der ideale Ort für Fachexpert:innen von Tourismusverbänden und Destinationen, um sich sich ganz individuell und bedürfnisorientiert über die aktuellen Themen und Trends mit Gleichgesinnten auszutauschen. Daraus können immer auch weitere Wissenstransfers und Kooperationen mit anderen Regionen entstehen. So hab auch ich wieder einige Kontakte knüpfen und Ideen mit ins Montafon nehmen können. 
Der Themenschwerpunkt lag dieses Mal also bei "Nachhaltigkeit in den österreichischen Regionen". Die über 30 Teilnehmenden und ich, tätig in verschiedenen Bereichen des Tourismus blicken also auf eine inspirierende Veranstaltung zurück. Um in das Thema und das damit verbundene barcamp einzusteigen gab Michaela Reitterer uns zu Beginn einen sehr anregenden Impulsvortrag zum Thema Nachhaltigkeit und den SDGs. Florian Bauhuber, von Realizing Progress führte uns durch das barcamp, während sich die Diskussionen auf wichtige Themen wie die Implementierung von Umweltzeichen in Destinationen und die Frage nach der effektivsten Herangehensweise konzentrierten: Gilt es in Zukunft eher um Zertifizierungen oder direkte Projektumsetzungen? Wie sehen Best-Practice-Beispiele aus und wie können Stakeholder besser eingebunden werden? Wie sieht Destinationsmanagement in 50 Jahren aus? Welche Daten müssen zukünftig erhoben werden, um nachhaltige Prozesse besser einordnen und evaluieren zu können und wie sieht es mit der Tourismusakzeptanz innerhalb verschiedener Bevölkerungsgruppen aus? Auch die Idee einer Gemeinwohlmatrix für Destinationen wurde diskutiert, um anhand dieser, möglicherweise einen ganzheitlichen Blick auf die Nachhaltigkeit zu ermöglichen.
Immer wieder wurde klar, dass das Thema Nachhaltigkeit attraktiver gestaltet werden muss. Ganz nach dem Motto: "Let's make sustainability sexy!" Insgesamt war das BÖTM-barcamp Nachhaltigkeit eine Plattform für lebendige Diskussionen, den Austausch von Best Practices und die Entwicklung von innovativen Ideen, um den Tourismus in Österreich nachhaltig zu gestalten. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

Für uns als PIZ Montafon konnte ich vor allem mitnehmen, dass wir bekannt sind. Man schaut auf das Montafon und den Mut mit Pilotprojekten voran zu gehen. Das Interesse an unserem Zukunftslabor ist groß und Touristiker:innen verbinden das Montafon schon jetzt positiv mit dem Begriff der Nachhaltigkeit. 
Danke an den BÖTM - Bund Österreichischer Tourismusmanager für die Organisation dieses genialen Events und für den Input all der anderen Nachhaltigkeitsmanager:innen die aus den verschiedensten Regionen Österreichs dabei waren!


BÖTM-barcamp-Nachhaltigkeit_Gruppenfoto23
BÖTM-barcamp-Nachhaltigkeit_Plenum23
Geschrieben von

Jessica

Halbzeit beim Gastgeber Vorbild Programm
Das Gastgeber Vorbild Programm im Montafon geht weiter! Seit dem letzten Workshop haben die teilnehmenden Betriebe große Fortschritte gemacht, und die Ergebnisse sprechen für sich. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf die Meilensteine, die erreicht wurden, und geben einen Einblick, was beim Workshop passierte.
Gastgeber Vorbild Programm: Auf dem Weg zur Umweltzertifizierung im Montafon
Dieses Projekt vereint Gastgebende, externe Beratung durch die pulswerk GmbH und das Streben nach Umweltfreundlichkeit. Gemeinsam setzen wir uns das Ziel, den Zertifizierungsprozess zum Österreichischen Umweltzeichen für Beherbergungsbetriebe so einfach wie möglich zu gestalten und so viele Betriebe wie möglich auf diesem Weg zu begleiten.